Posts mit dem Label Neujahrskonzert werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Neujahrskonzert werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Mittwoch, 6. Januar 2016

New York, New York - Neujahrskonzert am 05. Januar 2016

Foto: Kai-Uwe Schulte-Bunert
Intentant Wolfgang Schaller begrüßte die Gäste des Neujahrskonzertes am 05. Januar 2016. Anschließend führte Peter Christian Feigel, 2. Kapellmeister, unterhaltsam als musikalischer Leiter durch das weitere Programm.

Wir konnten ein abwechslunsreiches, be-swingtes Neujahrskonzert erleben. Die Musicalstars Olivia Delauré und Jannik Harneit nahmen und mit auf eine musikalische Reise an den New Yorker Broadway. Wir erlebten Musik, Tanz und Gesang aus den Werken von George Gershwin und Leonard Bernstein, darunter auch Klassiker wie das Filmmusical "Ein Amerikaner in Paris" oder den Welthit "West Side Story".

New York wird als  lebendigste Stadt der Welt bezeichnet. Woody Allen meinte einmal "Für mich ist New York immer der Ort der Verzauberung, der Erregung und Lebensfreude, ich möchte niemals irgendwo anders leben. Und in dieser Stadt entstand auch das Musical, dass sich später in Rekordzeit in der ganzen Welt verbreitete. Im Musical ist alles erlaubt, singen, tanzen, spielen, weinen, lachen - und das wurde uns vom Orchester der Staatsoperette Dresden unter Leitung von Peter Christian Feigel und den beiden Solisten Olivia Delauré und Jannik Harneit genau so vermittelt.

Es war wieder ein schönes Jahresstart, den wir gemeinsam mit Mitgliedern der Ortsgruppe Erlau erlebten. Danke auch an die Vorsitzende der Ortsgruppe Erlau, Christa Poch, für die hervorragende Organisation.



Montag, 26. Januar 2015

Straussiana

Leider konnte ich diesmal nicht mitfahren zum Neujahrskonzert in die Staatsoperette Dresden, da ich einen anderen Termin wahrnehmen musste am 09. Januar diesen Jahres. Aber die, die teilnahmen waren im Anschluss regelrecht ins Schwärmen gekommen.

Solisten, Chor und Orchester der Staatsoperette Dresden unter musikalischer Leitung des Chefdirigenten Andreas Schüller boten ein exzelentes Neujahrskonzert. Es wurde bearbeitete Strauss'sche Musik aus der Feder des österreichischen Komponisten Erich Wolfgang Korngold gespielt sowie Originalwerke der Familie Strauss.

Erich Wolfgang Korngold wurde als Sohn des jüdischen Musikkritikers Julius Korngold am 29. Mai 1897 in Brünn, Österreich-Ungarn, geboren. Er starb am 29. November 1957 in Los Angeles. Er hatte schon immer eine besondere Beziehung zur Musik von Johann Strauss. Er arbeitete einige Jahre als Theater- und Operettenkapellmeister in seiner Heimatstadt Wien und in dieser Zeit entstanden bereits die viel gespielten Bearbeitungen der Strauss-Operetten "Eine Nacht in Venedig", "Die Fledermaus" und "Cagliostro in Wien".

1934 folgte Korngold der Einladung des  österreichischen Theater- und Filmregisseurs Max Reinhardt nach Hollywood, um für dessen Film "Ein Sommernachtstraum" die Filmmusik zu arrangieren. Die nächsten Jahre verbrachte er im Winter in Kalifornien als Filmkomponist der Warner Brothers. Als sich Österreich dem Nazi-Deutschland anschloss, war Korngold gerade in Hollywood. Seine Kontakte zu Warner Brothers ermöglichten es ihm, seine Familie und Eltern in die USA zu holen.

Sein letztes vollendetes Werk "Straussiana" entstand 1953 in Kalifornien. Damit zollte er dem ihm so hoch geschätzten Walzerkönig seinen Tribut.

Alle Teilnehmer aus unserer Ortsgruppe waren außerordentlich angetan vom diesjährigen Neujahrskonzert - schade, dass ich es nicht mit erleben konnte.