Donnerstag, 10. März 2016

Frauentag 2016

Auch die Frauen unserer Volkssolidarität Ortsgruppe haben in diesem Jahr traditionsgemäß den Internationalen Frauentag gefeiert.
Nach einem kurzen Rückblick auf die Entstehungsgeschichte des Frauentages und dem, was uns heute mit diesem Tag verbindet ging die Vorsitzende der Ortsgruppe auch auf Schwerpunkte ein, die die Frauen der Ortsgruppe heute beschäftigen.

Manchmal, so scheint es, wird einfach vergessen, dass es neben Kinder- und Jugendarbeit, Kultur und Sport auch noch die ältere Generation gibt, die in früheren Jahren den Grundstein für den gegenwärtigen Lebensstandard legte. Und so mache Frau und Mutter muss heute mit den Folgen der Chancenungleichheit im ehemaligen Arbeitsleben zurechtkommen, indem sie am Rande des Existenzminimus lebt.

Im Rahmen unserer Möglichkeiten bieten wir als Ortsgruppe der Volkssolidarität in unserem Wirkungsbereich Unterstützung im Rahmen von Hilfe zur Selbsthilfe, Hilfe im häuslichen Bereich, bei Vorbereitung von Behördengängen, Förderung menschlicher Kontakte im Rahmen von Gruppenveranstaltungen, Vorträgen und gemeinsamen Unternehmungen.

Nach wie vor lautet das Motto unserer Ortsgruppe "Gemeinsam nicht einsam". Wir wollen im Ruhestand aktiv und selbstbestimmt leben, uns im Verein sozial engagieren und Freizeit, Bildung, Kultur und Sport auch für ältere, sozial benachteiligte und behinderte Menschen erlebbar machen.



Wichtig sind uns dabei aber auch die generationsübergreifenden Aktivitäten - Veranstaltungen, die wir gemeinsam mit dem Kindergarten und jüngeren Menschen aus unserem Ort gestalten können. Wir haben im Ort kaum noch Möglichkeiten für die Durchführung von größeren Veranstaltungen mit Jung und Alt. Unser Gasthof ist geschlossen und andere vorhandene Räumlichkeiten können nur der jeweiligen Platzkapazität entsprechend genutzt werden. Das macht uns die Vorbereitung und Durchführung von interessanten Veranstaltungen für Jung und Alt nicht einfach.

Das es uns trotzdem gelingt, im Rahmen des Möglichen für schöne Momente mit ausgleichender und entspannender Wirkung zu sorgen, die auch das persönliche Wohlbefinden und die zwischenmenschlichen Kontakte fördern zeigen solche Veranstaltungen, wie auch die diesjährige Frauentagsfeier im Speisehof Nowak Frankenau. Für die musikalische Unterhaltung sorgte mit Tanzmusik und Gesang Stefan Thiel aus Flöha und wenn es auch nicht zum Rock'n'Roll mit Überschlag kam, getanzt wurde trotzdem fleißig.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen