Montag, 17. Oktober 2011

Freie Presse vom 17.10.11


Wie heißt es so schön: "Wer rastet, der rostet". Ich möchte aber ausdrücklich noch dazu sagen, dass die Arbeit in der Ortsgruppe ohne meinen Vorstand und die fleißigen Helfer gar nicht geht. Aber der Computer erleichtert eben vieles. Stellt Euch vor, ich müsste die ganzen Plakate malen oder Einladungen von Hand schreiben. Das ist für mich unvorstellbar, da schmerzt meine Hand schon vom daran denken.

Samstag, 15. Oktober 2011

Unser Weinfest

Tja, wie soll ich es sagen? Die Teilnehmer hatten sich vom Vortrag mehr erhofft, versprach doch die Ankündigung einen an sich interessanten Vortrag über Wein. Der Referent hat sich sehr viel Mühe gemacht, aber die Teilnehmer der Veranstaltung hatten andere Vorstellungen, hätten sich mehr Informationen über Wein gewünscht, weniger historische Abfolge der Weltgeschichte.

Ich hab vor Schreck, weil mir das schon während der Veranstaltung signalisiert wurde, vergessen zu fotografieren. Jetzt könnte ich mich ärgern, da der Abend dann doch noch erfolgreich zu Ende ging.

Das Team des Gasthofes Frankenau hatte eine sehr schöne herbstliche Dekoration hingezaubert, das Essen war super und die Getränke ja sowieso. Jaaaa, es gab auch Wein, wie es sich zu einem Weinfest ja wohl gehört. Alle waren gut drauf und wir hatten noch allerhand Spaß.

Freitag, 14. Oktober 2011

Danke

Wir möchten allen, die die Listensammlung der Volkssolidarität unterstützten und damit die Durchführung unserer Seniorenweihnachtsfeier sichern, auch auf diesem Weg unser herzliches Dankeschön übermitteln.

Wir konnten insgesamt 479,00 Euro sammeln.

Davon werden 50 % an den Regionalverband abgeführt, der diese Spendenmittel satzungsgemäß für gemeinnützige Aufgaben im Wirkungsbereich einsetzen wird. Darunter fallen die Projektarbeit mit Migranten und Schulen, die Belieferung der Tafel – auch in Mittweida – mit Mittagessen und die Präsentation des Vereins zu Festen u. a. Ereignissen.

Der uns verbleibende Betrag in Höhe von 239,50 Euro wird zur Ausgestaltung unserer Seniorenweihnachtsfeier eingesetzt. Die Verwendung muss anhand der Vorlage von Originalbelegen gegenüber dem Finanzamt und Regierungspräsidium nachgewiesen werden. Aufgrund der Gemeinnützigkeit des Vereins dürfen Spenden aus Listensammlungen und Lotterien nicht für Speisen und Getränke eingesetzt werden. Wir setzen diese finanziellen Mittel für das Honorar des Künstlers, für unsere Kindergartenkinder, die ebenfalls die Weihnachtsfeier mit ausgestalten, sowie für Kosten wie Saalmiete usw. im Zusammenhang mit der Durchführung der Weihnachtsfeier ein.

Vom Eintrittsgeld für die Veranstaltung werden unsere Werbungskosten sowie Speisen und Getränke finanziert.

Der Einsatz unserer Helfer zur Weihnachtsfeier erfolgt unentgeltlich.

Es ist geschafft,

alle Termine für das erste Halbjahr 2012 sind unter Dach und Fach.

  • Januar - Jahreshauptversammlung unserer Ortsgruppe
  • Februar - gemeinsame Veranstaltung mit der DRK-Ortsgruppe Frankenau zu Unfällen im Haushalt
  • März - Frauentagsveranstaltung mit Ramona Schneider aus Mügeln - Show und Tanz
  • April - Arztvortrag mit Dr. Müller aus Erlau
  • Mai - Kreativ mit Apothekerin Christine Hellbach von der Sonnen-Apotheke
  • Juni - Kräuterwanderung durch Schlosspark und Klostergarten Wechelburg mit Ines Keller aus Königshain
Für das zweite Halbjahr stehen auch schon einige Termine fest. Aber wir wollen zunächst erst einmal das Jahr 2011 zu Ende bringen. Hier sind ja auch noch einige attraktive Veranstaltungen im Angebot.

  • November - Basteln von Weihnachtsdekoration mit Nadja
  • November - Vortrag Rechtsanwald Gernhadt
  • Dezember - Weihnachtsveranstaltung

Mittwoch, 12. Oktober 2011

Verbandstag unseres Regionalverbandes am 08.10.11

Was habe ich geschwitzt, weil ich einen Beitrag zu Öffentlichkeitsarbeit im Internet geben sollte. Wo ich das doch gar nicht so sehr mag - mich da so vor alle Leute hinstellen usw.
 Na ja, was soll ich lange berichten. Ich füge mal bei, was am Montag in einer Pressenotiz stand.