Sonntag, 3. April 2011

Mit dem Nachtwächter unterwegs

Gut gelaunt und voller Erwartung stiegen wir am 02. April 2011 in den Bus Richtung Freiberg. Das Wetter meinte es gut mit uns - wie sollte es auch anders sein. In Freiberg angekommen - oh Schreck - Großbaustelle - wo parken mit dem Bus? Aber unser Busfahrer Jürgen hat es geschickt gelöst, wir stiegen aus und liefen ein paar Meter zum Rathaus, wo wir schon vom Nachtwächter erwartet wurden.

Mit lustigen Sprüchen und gereimten Versen ging es durch die Altstadt von Freiberg. Beeindruckend, was sich uns da bot.

Nach einem zweistündigen Fußmarsch gab es in der Begegnungsstätte der Volkssolidarität in der Külzstraße eine schön gedeckte Kaffeetafel. Das hatten wir uns dann ja wohl auch verdient. Ein herzliches Dankeschön an Frau Zimpel und ihre fleißigen Helfer, die uns bei der Organisation und Durchführung dieser Veranstaltung unterstützten.

Mein Geheimtip:
Bei einem Besuch in und um Freiberg Kaffeetrinken in der Begegnungsstätte der Volkssolidarität, Külzstrasse 11, einplanen. Lohnt sich immer für kleine Reisegruppen und Vereine!